Der Antideutschismus bzw. Antigermanismus der rassistischen Linken ist gelenkt !

Herr Schütze, Montag, 30. Januar 2012, 10:06 (vor 2065 Tagen) @ admin
bearbeitet von Herr Schütze, Montag, 30. Januar 2012, 11:19

Danke für den Artikel, Herr Lentze!

Wenn die Linken - heute sind sie nur noch autorassistische Linksfaschisten bzw. Linsknihilisten - nicht so gefährlich wären, würde ich Ihnen raten: Nehmen Sie sie am besten gar nicht ernst; ignorieren Sie sie einfach!

Mittlerweile sind bei uns aber auch die anderen Parteien linke Parteien, und das gibt noch einmal zu denken, denn: das macht erst richtig Angst! Aber Angst ist ja ohnehin eines der effektivsten Mittel der Politik.

Man muß diese ganzen abgedrehten Phänomene - und selbstverständlich gehört auch der Feminismus dazu - nur aus analytischen Gründen, aber ansonsten niemals aus dem Zusammenhang herauslösen, in dem sie verankert sind. Denken Sie nur einmal an das deutsche Sprichwort „Geld regiert die Welt“ und dabei an die Praktiken des sogenannten „Money-Trust“, denn: „Wer das Geld kontrolliert, der kontrolliert die ganze Welt“ (Henry Kissinger). Ich habe Ihnen ja schon einige Male erläutert, warum man meiner Theorie zufolge auch den Feminismus nur im Zusammenhang mit den modernen abendländischen Herrschaftsstrukturen in Politik, Lobby (vor allem: Finanzlobby), Ökonomie und Medien richtig verstehen kann (**|**|**|**|**|**|**|**). Den Globalisten ist jedes Mittel recht, das heißt: (a) erwünscht, (b) genehm, in jedem Fall (a bis z) gewollt - also direkt oder indirekt. Neben den inszenierten militärischen, wirtschaftlichen und sozialen Kriegen (das Wort „Krisen“ ist mittlerweile dafür ein zu harmloses Wort) gehören zu diesen Mitteln so wahnsinnige Projekte wie z.B. die Reduzierung der globalen Bevölkerung um das Zehnfache, also bis auf 10% der heutigen Zahl, die Reduzierung der Zahl der Männer auf 10%, wie es der sexistische Feminismus will, die Vernichtung jedes homogenen Volkes, also jeder Nation, wie es die bei und herrschenden Parteien wollen oder zumindest fordern und fördern, die Vernichtung der Mittelschicht, sodaß eine Unterschicht von 99% übrigbleibt, die Vernichtung des Christentums u.s.w. u.s.w. u.s.w.. Das bedeutet in letzter Konsequenz nichts anderes als die Vernichtung jeder für die Globalisten in Frage kommenden Opposition.

Der „Bundeswehrprofessor“ (?!?) Wolfssohn hat ja auch schon gesagt, daß die Deutschen sich den Antigermanismus (gemeint ist der Antideutschismus) genauso gefallen lassen müßten, wie sich früher die Juden den Antisemitismus (gemeint ist der Antijudaismus) gefallen lassen mußten.

Wir sitzen ganz schön tief in der Falle, Herr Lentze!

Mit freundlichen Grüßen!

Herr Schütze


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum